Skip to main content

US-Geldpolitik - Fed-Chef: «Keine lange Abfolge von Zinssenkungen»

Die amerikanische Notenbank Fed steht nach Worten ihres Vorsitzenden Jerome Powell nicht vor einer Reihe von Zinssenkungen.

US-Geldpolitik - Fed-Chef: «Keine lange Abfolge von Zinssenkungen»

Die amerikanische Notenbank Fed steht nach Worten ihres Vorsitzenden Jerome Powell nicht vor einer Reihe von Zinssenkungen.31.07.2019 21:30 «Es ist nicht der Beginn einer langen Reihe von Zinssenkungen»: US-Notenbank-Chef Jerome Powell erklärt sich nach der ersten Zinssenkung der Fed seit zehn Jahren.«Es ist nicht der Beginn einer langen Reihe von Zinssenkungen»: US-Notenbank-Chef Jerome Powell erklärt sich nach der ersten Zinssenkung der Fed seit zehn Jahren.Bild: Bloomberg

Die jüngste Zinssenkung sei als Absicherung gegen wirtschaftliche Risiken zu verstehen, nicht als Beginn einer langen Abfolge von Zinssenkungen, sagte Powell am Mittwoch in Washington. Er bezeichnete die erste Zinssenkung in den USA seit gut zehn Jahren als eine "Anpassung in der Mitte des Zyklus".

Auf Nachfrage stellte Powell klar, dass er sich nicht grundsätzlich gegen weitere Zinssenkungen ausgesprochen habe. "Lassen sie mich klarstellen: Ich habe gesagt, es ist nicht der Beginn einer langen Reihe von Zinssenkungen. Ich habe nicht gesagt, dass es sich nur um eine Zinssenkung handelt."

(AWP)